Nichts ist beständiger als der Wandel

Auch für unser Unternehmen trifft dies zu. Seit 67 Jahren besteht die Späth Knoll GmbH und in dieser Zeit hat sich Einiges verändert. Gegründet wurde die Firma "Peter Späth" im Jahre 1950 von Peter Späth. Der Firmensitz war damals in Brandau im Odenwald und schon damals in der Region bekannt als zuverlässiger Großhandel für Baustoffe, Baumaschinen, Werkzeuge, Farben, Tapeten und Putze. Im Jahr 1976 erfolgte dann der Umzug nach Darmstadt, vorerst für zwei Jahre in den Sensfelder Weg 46.

 

In Darmstadt veränderte sich auch die Geschäftsführung: Norbert Späth, der Sohn des Firmengründers, war nun für die Weiterentwicklung des Unternehmens verantwortlich, die er auch zielstrebig und konsequent umsetzte. 1979 fand man dann ein für die weitere Expansion des Unternehmens geeignetes Domizil in Darmstadt, Im Tiefen See 71-73, dem heutigen Firmensitz. Das Gebäude wurde stetig umgebaut, erweitert und modernisiert. 1999 wurde der Verwaltungsbereich vergrößert und die markante Glasfront errichtet. 

Im Juli 1999 verstarb Norbert Späth und somit übernahm sein Sohn, Michael Späth, der seit 1989 im Unternehmen tätig ist und seit 1995 der Geschäftsleitung angehört, die Verantwortung für die Späth GmbH. Das bis dato in Darmstadt ansässige Unternehmen schaffte sich im Jahr 2001 ein Standbein in Frankfurt und übernahm von der Engel & Jung Gruppe den Standort im Länderweg zwischen Sachsenhausen und Oberrad.  2004 stand wiederum im Zeichen der Veränderung und Vorbereitung: die Fusion mit KNOLL Farben GmbH & Co. KG. In das Jahr 2005 startete das "neue alte" Unternehmen Späth Knoll GmbH.

Durch die Fusion kam ein weiterer Standort in Bischofsheim hinzu. Anfang 2006 übernahmen wir die Verkaufsräume der C & H Farbenhandels GmbH und hinzukam der Standort Offenbach, verkehrsgünstig am Kaiserlei-Kreisel gelegen. März 2008 verstärkten wir unser Engagement im Frankfurter-Raum und eröffneten einen weiteren Standort im Stadtteil Rödelheim.

Das Jahr 2008 war auch das Jahr der Umbaumaßnahmen am Firmensitz in Darmstadt. Eine neue Lagerhalle, ein neuer Seminarbereich und der Umbau der Verkaufsräume standen auf dem Programm.  Das Jubiläumsjahr 2010 brachte dann weiteren Zuwachs. Seit 2004 bestand bereits die Beteiligung an Farben Hilge in Wiesbaden, mit dem Jahreswechsel 2010 wurde Farben Hilge nun vollständig integriert.  In 2011 entstand der neue Standort Frankfurt-Ost im Strahlenberger Weg, welcher im Februar 2012 eröffnet wurde.

Service wird bei uns groß geschrieben. Lange geplant, im Jahr 2012 war es dann soweit: Der Späth Knoll Miet- und Reparaturservice startete mit eigener Werkstatt im Standort Frankfurt-West. Im Juli 2013 starten die umfangreichen Bauarbeiten im Standort Darmstadt - "es war halt a bisserl eng". Durch den Ankauf des Nachbargrundstücks wurde eine neue Kalthalle, ein überdachter Bereich für die Be- und Entladung und ein Verwaltungsgebäude geschaffen. Im Jahr 2014 stand dann die Renovierung der Verkaufsräume in Darmstadt auf dem Programm. Im gleichen Jahr bezog der Wiesbadener Standort seine neuen Räume in der Hohenstaufenstraße. Kunden & Mitarbeiter freuten sich gleichermaßen über diesen Umzug: mehr Parkplätze, alles ebenerdig, umfangreiche Sortimentserweiterung und das bei zentraler Lage.

Der November 2016 war ein weiteres wichtiges Datum in der Firmengeschichte - zwei von vier Standorten der Farben Jenisch GmbH aus Frankfurt wurden von uns übernommen. Auch die in den Standorten tätigen Mitarbeiter galt es an die neue Situation heranzuführen, mit den neuen Gegebenheiten und Abläufen vertraut zu machen. Nach der Schließung des Standorts  "Mayfarthstraße" begannen auch schon die Planung für die umfangreichen Umbaumaßnahmen im ehemaligen Jenisch Standort Frankfurt-Hausen (Königsberger Straße). Abschluss der Arbeiten ist am Jahresende 2017. Eine weitere räumliche Veränderung bringt das Jahresende 2017 für den Standort Rödelheim mit sich: Umzug in die renovierten Räumlichkeiten des Standorts Frankfurt-Hausen inklusive der Werkstatt des Späth Knoll Miet- und Reparaturservices.